Neu im Programm: Champagnerroggen-Tripel

Norddeutscher Champagnerroggen ist der Name einer alten Roggensorte, die im frühen 19. Jhd. aus Frankreich eingeführt wurde und in Deutschland bis in die 1960er Jahre verbreitet war. Jetzt erlebt sie unter anderem im Münsterland ein kleines Comeback, weil nachhaltig denkende Landwirte erkannt haben, dass mehr Sortenvielfalt einfach besser ist. Das gilt übrigens nicht nur für Feldfrüchte – und deshalb unterstützen wir die Wiedereinführung dieser alten Sorte dadurch, dass wir sie verarbeiten und den Landwirten damit einen Grund geben, sie am Leben zu erhalten.

Bei dem Namen lag es nahe, möglichst viele champagnerartige Qualitäten in einem Bier zum Ausdruck zu bringen: Flaschengärung mit Champagnerhefe für viel feinperlige Kohlensäure und 10 % Alkohol bei vergleichsweise schlankem Körper, also trockenem Charakter. Das Bier ist kein Tripel im klassischen Sinne, seine Nähe zu belgischen Starkbieren kommt aber ebenso deutlich heraus wie das spezielle Terroir der Felder an den Ufern der Münsterschen Aa bei Schonebeck zwischen Havixbeck und Nienberge. Schmeckt besonders gut zu schwarzen Oliven, Mettigel oder Schinkenschnittchen.

Der Champagnerroggen vom Hof Schulze Westerhoff in Havixbeck-Schonebeck (www.schulzewesterhoff.de) ist übrigens auch als Vollkornmehl oder in Backmischungen erhältlich. Also, ran an den Sauerteig!

Mehr Infos hier: http://www.gruthaus.de/biere/saisonal-limitiert/champagnerroggen-tripel/

Überwasser-Alt macht Pause

 

Liebe Freunde des Überwasser-Alts,
eure Begeisterung für das Ü-Alt macht uns froh, aber sie reicht leider nicht aus, um diese Sorte wirtschaftlich sinnvoll dauerhaft im Programm zu belassen. Vielleicht wird es irgendwann einmal in renovierter Form und kleinerer Auflage wieder auferstehen. Ihr erfahrt es dann hier oder auf unserer Facebook-Seite.

Warnung vor dem Biere!

Unser kleines Schwarzes ist fertig: Imperial Cold Brew, das Coffee-Stout mit Kaffee von Herrn Hase und in des Hasen Rösttrommel selbstgeröstetem Roggenröstmalz. Es war eine sehr schwere Geburt, was vor allem am Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW liegt. Dort fand man die Kombination aus Alkohol und Koffein so bedenklich, dass sie ein Vierteljahr gebraucht haben, um unseren Antrag auf Ausnahmegenehmigung von dem, was irreführenderweise als Reinheitsgebot bezeichnet wird, zu bewilligen. Und das auch nur nach Analyse eines Testsudes und toxikologischem Gutachten und unter der Auflage, einen fetten Warnhinweis aufs Etikett zu drucken.

IMG_3050

Die Sorge bestand darin, dass Schwangere oder Herzkranke unbedacht zum Starkbier greifen und vom darin versteckten Kaffeeteufel zu Fall gebracht werden könnten. Der Koffeingehalt von 86 mg/l wurde als nicht unerheblich eingeschätzt, vor allem befürchtete das Amt Wechselwirkungen mit dem ebenfalls nicht unerheblichen Alkoholgehalt von 7,0 % vol. Mal zum Vergleich:

Koffeingehalt eines durchschnittlichen Filterkaffees: 800 mg/l *
Koffeingehalt einer durchschnittlichen Cola: 100 mg/l *
Alkoholgehalt von Jim Beam mit Cola: 10 % vol

*Quelle: http://koffein.com/kaffee.html

Warnhinweise auf Jim Beam mit Cola oder Mischgetränken aus koffeinhaltigen Energydrinks und „Bier“ wie Veltins V+ Energy? Fehlanzeige! Oder vergleichbare Spezialbiere mit Kaffee wie El Duderino von der Kehrwieder Kreativbrauerei? Von den Hamburger Behörden ohne Probleme genehmigt. Natürlich ohne Warnhinweis, gut so. Und Kaffeebiere aus Bayern? Gibts gar nicht, weil verboten. Die haben ja diesen ausgeprägten Reinheitsfimmel, wenns ums Bier geht. Und was ist mit den anderen Kaffeebieren aus Deutschland? Entweder im Ausland gebraut oder die haben offenbar erst gar keinen Antrag gestellt. Ganz schön schlau, das hätte ich besser auch nicht gemacht. Das hätte mir viele graue Haare, einen üppigen Warnhinweis und einen Gebührenbescheid in Höhe von 857,50 € erspart.

Verstehen kann ich das alles nicht. Aber immerhin habe ich jetzt die höchstamtliche Bestätigung dafür, dass das Imperial Cold Brew Coffee-Stout von Herrn Hase und Gruthaus das gefährlichste genehmigte Bier Deutschlands ist. Darauf einen Wodka Red Bull!

Mehr und Erfreulicheres zum Imperial Cold Brew lesen Sie hier.

IMG_2827Packshot_ImperialColdBrew_freiFoto 23.10.15, 10 36 40